You are currently viewing Kleines und Großes Meer (Oktober 2020)

Kleines und Großes Meer (Oktober 2020)

Um auch außerhalb des Sommerwetters mit auf Tour gehen zu können, bin ich nun doch mit einer Trockenhose und einer „richtigen“ Outdoor-Regenjacke ausgestattet. So können wir uns auch bei dem für heute vorhergesagten wechselhaften Wetter auf den Weg machen.

Von Hinte aus fahren wir auf dem Hinter Tief über Emden und das Trecktief durch das Kleine und das Große Meer und über das Knockster Meer zurück nach Hinte. Die Natur ist deutlich spürbar in Herbststimmung. Auf dem Kleinen und dem Großen Meer machen sich die Windböen bemerkbar, vor denen wir auf den Kanälen gut geschützt waren. Zudem beginnt es in Strömen zu regnen und regnet sich ein. Bei Böen Stärke 6 bis 7 fühlt es sich auf dem Kajak ein wenig an wie auf einem Fahrgeschäft auf dem Jahrmarkt. Die Wellen schwappen ins Kajak, aber das Wasser läuft direkt durch die Lenzlöcher ab.

Bitte akzeptieren sie YouTube-Cookies um dieses Video abzuspielen. Wenn sie akzeptieren, greifen sie auf Content von YouTube zu, ein Dienst eines Drittanbieters.

YouTube privacy policy

Wenn sie diesen Hinweis akzeptieren, wird ihre Entscheidung mit Hilfe eines Cookies gespeichert und die Seite wird neu geladen.

Bitte akzeptieren sie YouTube-Cookies um dieses Video abzuspielen. Wenn sie akzeptieren, greifen sie auf Content von YouTube zu, ein Dienst eines Drittanbieters.

YouTube privacy policy

Wenn sie diesen Hinweis akzeptieren, wird ihre Entscheidung mit Hilfe eines Cookies gespeichert und die Seite wird neu geladen.

Aus Sicherheitsgründen sind wir diesmal auch nicht nur mit Rettungsweste, sondern auch mit Lifeline unterwegs. Auf dem Großen Meer sehen wir einen Surfer, der vom Wind immer wieder von seinem Brett geweht wird. Aus Entfernung beobachten wir, ob er den Weg zurück an Land schafft oder ob wir eingreifen und helfen müssen. Aber ein Boot kommt ihm schon vom Ufer aus entgegen.

Die Outdoor-Regenjacke hat inzwischen den Kampf gegen den Regen verloren und ich werde langsam aber sicher nass. Wenigstens die Trockenhose macht ihrem Namen alle Ehre. Und Spaß habe ich auch mit nasser Jacke jede Menge. Nur eins ist klar: ich werde wohl doch eine Trockenjacke anschaffen. Und für die Kamera brauche ich irgendeine Art Wasser-/Regenschutz, damit ich zumindest bei moderatem Regen noch fotografieren kann.